Entwicklungsprogramm LĂ€ndlicher Raum (ELR)

Förderung zur Sicherung und Schaffung von ArbeitsplÀtzen in kleinen und mittleren Betrieben

Ein wichtiges Förderinstrument fĂŒr den lĂ€ndlichen Raum ist das Entwicklungsprogramm LĂ€ndlicher Raum (kurz: ELR). Ziel ist die strukturelle Verbesserung des lĂ€ndlichen Raumes sowie der Erhalt des dorfgerechten Ortsbildes.

Das ELR-Förderprogramm unterstĂŒtzt Bauherren bei privaten und gewerblichen Bauvorhaben sowie StĂ€dte und Gemeinden bei kommunalen Projekten im abgegrenzten Altortbereich.

Im ELR-Programm, Förderschwerpunkt Wohnen, werden gefördert:

  • die Umnutzung von Scheunen und WirtschaftsgebĂ€uden zu Wohnraum
  • die Modernisierung von AltwohngebĂ€uden (Baujahr vor ca.1950) zur Schaffung von zeitgemĂ€ĂŸem Wohnraum
  • der Wohnhaus-Ersatzbau auf innerörtlicher FreiflĂ€che nach erfolgtem GebĂ€udeabbruch (BaulĂŒckenschließung).
  • Entflechtung unvertrĂ€glicher Gemengelagen und Neuordnung mit Baureifmachung von GrundstĂŒcken

Die Förderung erfolgt als Zuschuss mit Obergrenze und ist abhÀngig vom jeweiligen Fördertatbestand. Ein Rechtsanspruch auf eine ELR-Bewilligung besteht jedoch nicht.

Weitere Förderschwerpunkte sind:

  • Förderschwerpunkt Arbeiten – Maßnahmen zur Sicherung und Schaffung von ArbeitsplĂ€tzen in kleinen und mittleren Betrieben
  • Förderschwerpunkt Gemeinschaftseinrichtungen – Maßnahmen zur Förderung des Gemeinschaftslebens in der Gemeinde, Schaffung und Anpassung von Gemeinbedarfseinrichtungen
  • Förderschwerpunkt Grundversorgung – Sicherung der wohnortnahen Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen.

Die ELR-Antragsunterlagen, wie z.B. KostenschĂ€tzung nach DIN276 und PlĂ€ne zum Bauvorhaben, sind nach vorheriger Abstimmung bis spĂ€testens 10. September 2019 beim Zweckverband RIO in fĂŒnffacher Ausfertigung mit jeweils Originalunterschriften vorzulegen.

Wichtiger Hinweis:
Antragsteller dĂŒrfen ihre beantragte Baumaßnahme nicht vor Erhalt der Antragsbewilligung / Zuwendungsbescheid beginnen!

FĂŒr weitere AuskĂŒnfte steht Ihnen beim Zweckverband RIO Marlies Ebel-Walz (Mo.&Do.), Tel.: 06291-401-27, e-mail: marlies.ebel-walz(at)osterburken.de zur VerfĂŒgung.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre geplante Maßnahme förderfĂ€hig ist, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir holen die notwendigen Informationen fĂŒr Sie beim Landratsamt / RegierungsprĂ€sidium ein.

Weitere Information und die fĂŒr die Antragstellung notwendigen aktuellen Formulare sind unter der Internetadresse: https://rp.badenwuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx abzurufen.