Spitze auf dem Land!

Innovative Unternehmen im L├Ąndlichen Raum werden gezielt durch das Land unterst├╝tzt - Bewerbung f├╝r bevorstehende Auswahlrunde bis 28. Februar m├Âglich

ÔÇ×Baden-W├╝rttemberg ist innerhalb der Europ├Ąischen Union die Region mit der aktuell h├Âchsten Innovationsf├Ąhigkeit. Zu diesem Ergebnis kommt der im Dezember 2018 ver├Âffentliche Innovationsindex des Statistischen Landesamtes Baden-W├╝rttemberg. Zu diesem sehr guten Abschneiden unseres Landes tragen die kleinen und mittleren Unternehmen im L├Ąndlichen Raum entscheidend bei. Zahlreiche von ihnen haben das Potential, in ihrem Bereich eine f├╝hrende Position einzunehmen. Sie sind unverzichtbare Motoren f├╝r ein nachhaltiges wirtschaftliches WachstumÔÇť, sagte der Minister f├╝r L├Ąndlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (17. Januar) in Stuttgart.

ÔÇ×Mit der F├Ârderlinie ÔÇÜSpitze auf dem Land! Technologief├╝hrer f├╝r Baden-W├╝rttembergÔÇś wollen wir erreichen, dass Baden-W├╝rttemberg diese starke Stellung auch weiterhin beh├Ąlt und die innovativen Mittelst├Ąndler im L├Ąndlichen Raum ihr Potential voll entfalten k├Ânnen. Innovationsstarke Unternehmen im L├Ąndlichen Raum k├Ânnen ├╝ber die F├Ârderlinie eine Unterst├╝tzung erhalten, um neue Produkte oder Dienstleistungen voranzutreiben. Gemeinden mit solchen Unternehmen k├Ânnen sich noch bis zum 28. Februar 2019 f├╝r die aktuelle Auswahlrunde bewerbenÔÇť, sagte der Minister.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der Internetseite des Ministeriums f├╝r L├Ąndlichen Raum und Verbraucherschutz unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/ sowie unter www.efre-bw.de zur Verf├╝gung.